närrische Zeiten (2013

hanebübchen - närrische Zeiten

Stifte auf Pappe mit Airbrush (Hintergrund) ca 40 x 50

Verkauf: Bitte anfragen

Anfrage an Künstler

Bei MenschKunst eingestellt am

Malerei Fantasie Surrealismus

Balthasar schreibt über die "närrischen Zeiten"....
Irgendwann hatten sich die Menschen überlegt, dass sie mal wieder lachen wollten. Wie macht man das, ohne witzig zu sein, hatten sie so überlegt. Da setzte sich einer eine Pappnase auf und noch einen Papierhut auf den Kopf und rief "Alaaf und Helau". Das fanden die anderen richtig witzig, dass sie so doll lachten, dass sich die Fensterscheiben beschlugen.
Danach kam das Verkleiden. Wenn zum Beispiel sich eine Frau ganz normal für eine Frau hält, ist das zwar schon lustig, aber dafür gibt es keinen Tusch. Ein Tusch ist aber wichtig, damit die Leute wissen, wann sie lachen dürfen. Aber wenn sich ein Mann als Frau verkleidet, ist das mega witzig und alle lachen sich Schrott. Und alle schunkeln und sind sechs Tage besoffen. Sie nennen das die "närrischen Tage" wenn sie noch sprechen können. Und wenn das alles vorbei ist, wollen sie das alles nächstes Jahr wieder haben, weil sie sich nämlich an nichts mehr erinnern können.....

Facebook Twitter Google LinkedIn Pinterest Email

Besucherkommentare

Transparenz beim Umgang mit Daten: Über dieses Formular können Sie eine öffentliche Nachricht in Form eines Gästebucheintrages senden. Sofern Sie kein registrierter Benutzer sind, entscheidet der/die Künstler/-in selbst über eine Veröffentlichung. Zum Schutz des Anbieters, z.B. im Falle das widerrechtliche Inhalte übertragen werden (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.) und zur Abwehr von Spam, wird u.a. auch die IP-Adresse des Absenders zum Beitrag gespeichert, aber zu keinem Zeitpunkt öffentlich gemacht. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier der Rubrik "Datenschutz".